Veränderung wagen – das ist das Leitmotiv für Ihren Erfolg

Nicoline von Jordans-Moscher
geb. 1958
4 erwachsene Kinder
9 Enkelkinder

Meine eingesetzten Methoden sind:

  • Systemische Familienaufstellung
  • Organisationsaufstellungen
  • Körpersymptom-/Organ- und Homöopathische Arzneimittelaufstellungen
  • Coaching
  • Gewaltfreie Kommunikation

Fort- und Weiterbildungen sowie Verbandsmitgliedschaften

Zur Person – und weitere Details zu meinen Aus- und Fortbildungen

1977                 Ausbildung zur Arzthelferin
1978 – 1984    Geburten meiner 4 Kinder und Familienzeit bis
1993 – 1995    Ausbildung zur Industriekauffrau. Anschließend langjährige Tätigkeit im erlernten Beruf.
1998 – 2005    Grundlagenseminare + Ausbildungskurs „Leadership und persönliche Kompetenz“ am Institut neue wege seminare von Klaus Frey in Sinzheim
2007 – 2008    Weiterbildung Familienstellen und systemisches Handeln am Institut für Systemische Aufstellungen in Darmstadt.
2009 – 2010    Zertifizierte Ausbildung zur Psychologischen Beratung/Coaching in Minden, zertifiziert vom Qualitätsring Coaching.
2010 – 2011    Weiterbildung zum Systemischen Elterncoach am Kassler Institut.
2013 – 2016    Weiterbildung „Systemische Strukturaufstellungen nach SyST“ am Institut SWT Hannover
2017 – 2018    Weiterbildung Gewaltfreie Kommunikation, Konflikttransformation, Armin Torbecke, Hannover

Meine Mission:

Menschen in Beziehung bringen – Bindungsfähigkeit stärken

Die Mission, die mich treibt, ist, Menschen durch meine Arbeit in liebevolle Verbindung zu bringen. Das leitet mich an – sowohl bei privaten Klienten als auch im geschäftlichen Kontext von Unternehmen und Organisationen.

Denn machen wir uns nichts vor: Wir alle sehnen uns nach Bindung, Zugehörigkeit, Anerkennung und Wertschätzung, privat und beruflich. Darum nutze ich den Begriff „liebevoll“ sehr umfassend.

Das Leben hat mich gelehrt, wie leicht störbar (gute) zwischen-menschliche Verbindung sein kann

Mein bester Lehrmeister ist das Leben! Mit 5 Geschwistern auf großem Hof aufgewachsen und Eltern, die im Krieg noch Teenager und nachhaltig traumatisiert waren, galt es, einen eigenen Weg zu Beziehung und Verbindung zu suchen. Meine eigenen 4 Kinder forderten mich dabei auf ihre Weise heraus. All diese gemachten Erfahrungen haben meinen Blick auf systemische Zusammenhänge geschärft.

Da liegen Familienaufstellungen, Organisationsaufstellungen, Coaching und Beratung nahe!

Diese Lebens-Erfahrungen gepaart mit meinen fundierten Weiterbildungen, die ich seit 1998 stetig fortsetze, sind die Grundlage meiner Arbeit. Seit 2008 arbeite ich als Systemische Familien- und Organisationsaufstellerin sowie als Systemischer Coach. Seit Ende 2013 bin ich selbständig in eigener Praxis.

Klienten nennen mich gern eine „Expertin für Beziehungen und konstruktive Bindungen“

Meine Vision ist, hier zu dem Kreis lösungsstarker Beraterinnen und Coaches zu gehören, die ihre Klient*innen zielorientiert und empathisch auf dem Weg zu erfolgreichen und glücklichen Beziehungen begleiten. Manchmal, so erlebe ich es, gehört vorher eine Trennung dazu: Von nicht konstruktiven, unglücklichen Beziehungen.

Was bedeutet das? Ich begleite Menschen, damit ihnen Beziehung gelingt. Mit sich selbst und mit den Menschen, die für sie wichtig sind: Also den Menschen, in deren „Beziehungsfeld“ sie sich bewegen. Oft aber erschweren „alte Themen“, die wir (unbewusst) mit uns herumtragen, das Beziehungsleben. Wir verdrängen Bedürfnisse, wir projizieren dysfunktionale Muster an uns selbst auf andere – und wir sind Meister, Fehler wieder und wieder zu machen.

Die gute Nachricht: Ich bin überzeugt davon, dass sich das ändern lässt. Schließlich erlebe ich das fast täglich.

Warum meine Praxis so einen mutigen Namen trägt

Der Name meiner Praxis „Veränderung wagen“ ist bei mir Programm. Veränderung ermöglicht Ent-Wicklung, Entfaltung und Wachstum. Hier setzt meine Arbeit an: Analytisch, strukturiert, Schritt für Schritt – erkennen, verstehen, verändern. Das Vertrauen ins Leben und die Gelassenheit allem gegenüber, was im Leben passiert, begleiten mich in meiner Arbeit und wirken darin.